Wegen Brexit Ve-Ri Listed Real Estate wirft britische Investments aus dem Portfolio

London: Investoren trennen sich von britischen Anlagen | © Pexels

London: Investoren trennen sich von britischen Anlagen Foto: Pexels

Britische Immobilienaktien und REITs sind nicht länger Bestandteil des Ve-Ri Listed Real Estate. Vier Werte tauschte das Management nach eigenem Bekunden aus. Ein Großteil der neuen Investments stammt aus Australien.

Bewertung im Keller

Die Bewertung britischer Immobilienaktien und REITs ist aktuell offensichtlich weniger attraktiv als andere aus dem Rest der
Welt, heißt es dazu von Veritas Investment.

Auf Basis des systematischen Aktienselektionsmodell von Veritas hat es kein britisches Unternehmen in den Fonds geschafft. Alle vier bisher im Fonds enthaltene Immobilienwerte aus dem Vereinigten Königreich wurden verkauft. Zuvor waren Unternehmen aus UK, gemessen an der Gesamtländerallokation, der zweitgrößte Länderbestandteil des Portfolios.