LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in NewsLesedauer: 2 Minuten

Milliarden-Manager Norman Boersma geht in Rente

Fondsmanager Norman Boersma
Fondsmanager Norman Boersma | Foto: Franklin Templeton

Norman Boersma, Manager des milliardenschweren Aktienfondsklassikers Templeton Growth, will Ende des Jahres in Ruhestand gehen. Das meldete sein Arbeitgeber, die Fondsgesellschaft Franklin Templeton. Zugleich gibt Boersma seinen Posten als Aktienchef ab.

Boersma übernahm den Templeton Growth im März 2011 von seiner Vorgängerin Cindy Sweeting. Die US-Version des Fonds ist heute umgerechnet 10,4 Milliarden Euro schwer. Das in Luxemburg aufgelegte Pendant (ISIN: LU0114760746) bringt es auf 6,8 Milliarden Euro. Für Letzteres gibt es noch keinen offiziellen Nachfolger. Den US-Fonds soll sein bisheriger Co-Manager Peter Moeschter übernehmen.

Neuer Aktienchef wird am 1. Oktober 2019 Alan Bartlett. Vollständig heißt seine Position Chief Investment Officer der Templeton Global Equity Group (TGEG). Bartlett wechselt von der Investmentgesellschaft Goodhart Partners, wo er Gründungsmitglied und Geschäftsführer ist, zu Franklin Templeton.

>>>In dieser Bildstrecke erfahren Sie, was mit Flaggschifffonds passierte, als die Star-Fondsmanager wechselten

Neben Bartlett kommt auch Peter Sartori neu ins Unternehmen. Er kommt von Nikko AM Asia, wo er das Team für asiatische Aktien leitete. Er soll nunmehr „eine Schlüsselposition für das Asien-Pazifik-Geschäft der TGEG einnehmen“, wie es weiter heißt. Er soll die regionalen Mandate in Asien verantworten und ein wichtiges Mitglied des TGEG-Führungsteams werden. Ab dem 1. Oktober 2019 wird er als Portfoliomanager von Singapur aus arbeiten und an Bartlett berichten.

Tipps der Redaktion
ANZEIGEFoto: Growth- und Value-Anlagen: Ansätze, die sich ergänzen
AktienGrowth- und Value-Anlagen: Ansätze, die sich ergänzen
Foto: In diesen 3 Ländern sehen wir gute Gelegenheiten
Franklin-Templeton-Manager Norman Boersma„In diesen 3 Ländern sehen wir gute Gelegenheiten“
Foto: So geht es weiter mit dem Templeton Growth
Lagebericht von der LegendeSo geht es weiter mit dem Templeton Growth