Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Jürgen Baudisch, Michael Leitzbach und Sakari Järvelä (v.l.n.r.) komplettieren das Führungsgremium der SEB-Bank in Deutschland. | © SEB

Nach dem Umbau der Führungsriege

SEB baut Family-Office-Segment auf

Nach dem Umbau fängt die Arbeit jetzt erst richtig an: Die schwedische Großbank SEB hat im vergangenen Jahr ihre Geschäftsaktivitäten in Deutschland von der SEB AG auf eine Zweigniederlassung der Skandinaviska Enskilda Banken AB, Stockholm (SEB AB) übertragen und so die SEB AB Frankfurt Branch mit Standorten in Frankfurt am Main und München geformt. Nun hat sie auch den personellen Umbau abgeschlossen.

Die SEB, für die Deutschland traditionell einer ihrer Kernmärkte ist, hat dem amtierenden Landeschef und Geschäftsführer (CEO) Johan Andersson drei neue Kollegen zur Seite gestellt. Jürgen Baudisch, Michael Leitzbach und Sakari Järvelä vervollständigen das vierköpfige Geschäftsleitergremium der SEB AB Frankfurt Branch.

Während Jürgen Baudisch als Leiter der Division „Large Corporates and Financial Institutions“ sämtliche Geschäftsbereiche in Deutschland verantwortet und das Geschäft mit Unternehmen, institutionellen Kunden und gewerblichen internationalen Immobilieninvestoren in Deutschland auszubauen soll, leitet Michael Leitzbach alle Kundenbetreuungsbereiche im Firmenkundengeschäft der SEB Frankfurt.

Zusätzlich steuert Leitzbach den Aufbau eines Family-Office-Segments in Deutschland. Er verantwortet den größten Kundenbetreuungsbereich im internationalen Geschäft mit Firmen und ist Mitglied des Führungsgremiums der Division Large Corporates and Financial Institutions. 

Sakari Järvelä gehört ebenfalls dem neuen Geschäftsleitergremium an. Er ist seit Anfang Mai für die Bereiche Loan Origination, Financial Strategy, Debt Capital Markets sowie für den geplanten Bereich Corporate Finance als Leiter im Investment Banking zuständig. Järvelä soll die SEB auf dem deutschen Markt als strategischen Berater im Bereich Investment Banking positionieren.  

nach oben