Suche
in FondspolicenLesedauer: 1 Minute

Alberto del Pozo Neuer Geschäftsführer bei Mypension Altersvorsorge

Alberto del Pozo
Alberto del Pozo: Der 47-Jährige war vor seinem Wechsel von DWS Investments zu Mypension im Produktmanagement der Standard Life Versicherung tätig. Dort begleitete er unter anderem die Markteinführung neuer fondsgebundener Lebensversicherungen. | Foto: myPension Altersvorsorge GmbH

Der digitale Versicherungsmakler Mypension Altersvorsorge erweitert seine Geschäftsführung: Alberto del Pozo verantwortet ab sofort als neuer Co-Chef das operative Geschäft des Frankfurter Insurtech-Unternehmens, das eine Rentenversicherung auf ETF-Basis zum Abschluss im Internet anbietet. Das „myPension Weltportfolio" investiert in ein globales Portfolio aus mehr als 3.000 Unternehmen. Mit der Lifecycle-Option wird ab dem zehnten Jahr vor dem Ruhestand automatisiert von Aktien in Anleihen umgeschichtet.

„Mit Alberto del Pozo werden wir unser Produktangebot ausbauen und als Anbieter digitaler Altersvorsorgelösungen weiter wachsen“, erwatet Unternehmensgründer Rogier Minderhout. Der neue Geschäftsführer kommt von DWS Investments, wo er zuletzt den Bereich Altersvorsorge und Vermögensaufbau leitete. Dort war er zuständig für die Produktstrategie, -entwicklung und -pflege der Altersvorsorge- und Vermögensaufbauprodukte sowie die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern.

Tipps der Redaktion
Foto: Garantien abschaffen und nachhaltig beraten
Positionspapier von Allianz und Swiss LifeGarantien abschaffen und nachhaltig beraten
Foto: Die durchschnittliche Restlaufzeit beträgt 35 Jahre
Union Investment zur Garantie in der Riester-Rente„Die durchschnittliche Restlaufzeit beträgt 35 Jahre“
Foto: 80-Prozent-Garantie „freche Idee der Versicherer
Altersvorsorge in Deutschland80-Prozent-Garantie „freche Idee der Versicherer“