Suche
in DigitalisierungLesedauer: 2 Minuten

Nachfolgeplanung Makler-Ranking 2021 ist online

Vertragsabschluss
Vertragsabschluss: Mit einem neuen Online-Tool können Versicherungsmakler ihre Platzierung in dem bundesweiten Ranking ermitteln. | Foto: Foto von Sora Shimazaki von Pexels

Das Resultate Institut in München hat wieder sein bundesweites Makler-Ranking online gestellt. Dazu haben die Unternehmensberater die anonymisierten Rohdaten des kürzlich veröffentlichten AfW Vermittlerbarometers 2020 und die neuesten Zahlen aus dem IHK-Vermittlerregister analysiert und in ihren kostenlosen Online-Bestandsrechner integriert.

Mit dem Online-Tool können Finanz- und Versicherungsmakler eine erste indikative Wertermittlung für Ihren Maklerbestand und ihr Maklerunternehmen erstellen. Und mit dem Makler-Ranking 2021 können sie ihre Jahresumsätze und Erträge mit den Ergebnissen ihrer Kollegen vergleichen und so ermitteln, auf welchem Platz sich ihr Unternehmen im bundesweiten Wettbewerb befindet.

Verbesserungspotenziale aufzeigen

Das Tool sei eine spannende Anwendung des AfW Vermittlerbarometers, kommentiert Frank Rottenbacher, Vorstand des AfW Bundesverband Finanzdienstleistungen. „Können Makler auf diese Weise doch eine erste Indikation dafür erhalten, ob sie ihr Unternehmen wirtschaftlicher führen, als ihre Kollegen oder ob erhebliche Verbesserungspotenziale im Unternehmen bestehen könnten.“

„Wir rechnen auch dieses Jahr wieder mit sehr großem Interesse der Makler“, sagt Andreas Grimm, Initiator des Makler-Rankings. Das von ihm geführte Resultate Institut stehe „bei Bedarf auch gerne beratend zur Verfügung, wenn ein Makler die Ergebnisse unseres Rechners für sich einordnen und Schlüsse für seinen eigenen Betrieb ziehen möchte“.

Tipps der Redaktion
Foto: So viel Geld verdienen Vermittler durchschnittlich pro Jahr
AfW hat ermitteltSo viel Geld verdienen Vermittler durchschnittlich pro Jahr
Foto: AfW startet neues Vermittler-Barometer
Branchen-UmfrageAfW startet neues Vermittler-Barometer
Foto: Unter Vermittlern liegt die CDU vorn
Sonntagsfrage des AfWUnter Vermittlern liegt die CDU vorn